Falsche Gefühle . . .

Gefühle sind nicht automatisch richtig, nur weil man sie fühlt. Der Mensch ist jedoch sehr davon überzeugt, dass das, was er fühlt, nicht veränderbar ist. Es ist etwas unlogisches daran, zu glauben, dass alle unsere Gefühle richtig sind, weil sie eben nun mal da sind. Aber nur weil sie da sind, sind sie nicht gleichermaßen richtig.

gefühle

Wenn eine Frau alleine ist und daran leidet, so glaubt sie, dass es ganz normal sei, denn alleine zu sein, ist nun einmal (aus ihrer Sicht) etwas schreckliches. Sie ist davon überzeugt, dass sie leidet, weil sie alleine ist und sie ebenfalls davon überzeugt, dass dieses Gefühl erst dann verschwindet, wenn ein Partner in ihrem Leben ist.

einsamkeit1

Wieso aber gibt es eine andere Frau, die mit ihrem alleine sein überhaupt nicht unglücklich ist, vielleicht sogar äußerst glücklich und beschwingt?

Woran liegt es also, dass die eine unglücklich und die andere glücklich ist?

Liegt es an der individuellen Sicht der Dinge?

Während die eine davon überzeugt ist, wie schrecklich es ist, alleine zu sein, denkt die zweite nicht einmal darüber nach, sondern genießt ihr Leben, ohne zu leiden.

Unsere Gefühle sind in den meisten Fällen nicht logisch, trotzdem glauben wir, dass sie die Wahrheit sind. Sie werden kaum oder wenig hinterfragt, sondern einfach hingenommen. Nach dem Motto: Ich bin alleine und deshalb leide ich. Dass das Leiden vielleicht durch die eigenen düster gefärbten Gedanken kommen könnten, wird nicht mal in Betracht gezogen.

Wir schaffen uns ein Bild, wie das Leben zu sein hat, um glücklich sein zu können. Bei jedem Menschen sind andere Dinge wichtig, wie z.B. eine harmonische Familie, eine gute Arbeit, eine liebevolle Partnerschaft, ein sicheres Einkommen, Leistungsfähigkeit etc.




 

Je nach Überzeugung treten wir mehr oder weniger schnell in die Falle des Leidens und sind am Boden zerstört, wenn es in unserem Leben nicht so ist, wie wir es aufgrund unserer Überzeugungen erwarten. Manche Menschen machen ihr Leben zu einem pausenlosen Elend, wenn sie z.B. kein Kind bekommen können. Wieso sind andere Menschen ohne Kind glücklich? Es kann also nicht an dem fehlenden Kind liegen, sondern an der Überzeugung, dass es ohne Kind ein schreckliches Leben ist und man so auf keinen Fall glücklich werden könnte.

Es gäbe viele Beispiele, die man nennen könnte, warum der Mensch an seinen eigenen Erwartungen leidet und das Leben an ihm währenddessen vorüberzieht.

persönliches drama

Jeder Mensch hat das Recht auf sein persönliches Drama, auf seine Komplexe und seine Erwartungen. Doch leichter lebt es sich, wenn man sich frei macht und sich nicht selbst so unter Druck setzt. Nicht alles ist schrecklich, was man als schrecklich sieht. In den allermeisten Fällen ist es die eigene Gedankenwelt, die zwischen Unglück und Freude trennt.

Allure bedankt sich bei Conny Koppers

Das Lächeln des Weisen

_____

Schenk deiner Seele ein Lächeln

______

Wenn das Lächeln meine Seele streichelt


Ein Lächeln für die Seele

lächeln schenken
Kraft tanken, sich eine Auszeit gönnen
solche Wohlfühlmomente sind Glücksinseln im Alltag.
Die mehr als 20 Geschichten handeln von dem großen und kleinen Glück des Lebens, innerem Frieden und heiterer Gelassenheit.
Sie laden ein, Augenblicke der Ruhe und Zufriedenheit zu genießen.
Zusammen mit den erfrischenden, farbenfrohen Fotografien bringt dieses Lesebuch garantiert die Seele zum Lächeln . . .
hier weiter >>>



Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit
Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben. Ausschließlich in Verbindung mit ihr, wird das Leben reich und glücklich. Ein Geschenk an alle wundervollen, zärtlichen, starken Frauen, welche ihre innere Kraftquelle erwecken möchten und an mutige Männer, welche sich auf diesem Wege mit ihrer innewohnenden weiblichen Kraft aussöhnen und verbinden möchten… hier weiter >>>





Kommentar verfassen