Ferienzeit – Endstation Autobahn für 70 000 Tiere

Jedes Jahr wieder das gleiche Szenario. Gerade zur beginnenden Ferienzeit, landen anfänglich gewünschte und geliebte Tiere im Tierheim, nachdem sie meist an Autobahnraststätten herzlos ausgesetzt wurden.
.
Die Zweibeiner wollen in ihren wohlverdienten Urlaub fahren und plötzlich wird das eigene Tier lästig. Statt sich vorher darum zu kümmern, dem Tier für diese Zeit eine geeignete Unterkunft zu besorgen, was meist mit Kosten verbunden ist, wird sich ihm einfach auf so grausame Weise entledigt.

Die Ferien beginnen und während dieser Zeit werden in Deutschland ca. 70 000 Tiere ausgesetzt. Unter Hunden und Katzen befinden sich auch Exoten wie Spinnen, Schlangen oder Eidechsen. Die Tierheime sind überfordert, platzen aus den Nähten. Da ist jedes mal Improvisation angesagt.

Es werden auch Tiere einfach in den Wohnungen zurück gelassen. Hunde können meist durch ihr lauthalses, ängstliches Bellen, durch aufmerksame Anwohner, gerettet werden. Viele der Tiere sind sogenannte „Weihnachts-Opfer“. Als Weihnachtsgeschenk unterm Christbaum gelandet, war der Welpe ja noch „ach so süß“. Doch plötzlich wird der Welpe groß und macht Arbeit.

Vor Tierheimen abgestellt, am Waldesrand an Bäumen oder an Müllcontainern angebunden oder an Raststätten ausgesetzt, haben die Findlinge bis zu ihrer Rettung schon einiges erlebt. Nicht selten werden Hunde in abgelegenen Gebieten ausgesetzt oder im Wald an Bäumen angebunden, damit der Täter bei seiner Tat unbeobachtet bleibt.

Leider kommt nicht immer Rettung in letzter Sekunde. Das heißt, Tiere verhungern und sterben. Was ihnen in diesen letzten Momenten bleibt, ist die Erinnerung die letzte grausame Zeit, welche von unglaublicher Angst geprägt wurde und das Unverständnis ausgestoßen worden zu sein.

.
Aber auch für Tiere welche gerettet wurden geht das meist nicht ohne Schaden für die Tierseele. Gerade bei Hunden, welche als Rudeltiere eine starke Bindung zu ihrem Besitzer haben, leiden stark unter dem was ihnen angetan wurde und durchleben regelrechte Höllenqualen. Als Haustiere können sie in der freien Natur nicht überleben. Misstrauen und Verlustängste können durch das erlebte Leid starken Einfluss auf ihr Verhalten ausüben.

Ja, Hunde können durch so eine qualvolle Erfahrung regelrecht Depressionen entwickeln.

 

Wer ein Tier findet, muss unbedingt eingreifen und sollte umgehend die Polizei verständigen. Die Findlinge können in ein Tierheim gebracht werden. Anzuraten ist allerdings, einen gefundenen Hund nicht anzufassen, da es vorkommen kann, dass er aus Unsicherheit zuschnappt. Verständlicherweise befindet sich das ausgesetzte Tier in einer Ausnahmesituation.

Empfehlenswert ist es, dem Tier erst mal mit genügend Abstand eine Schale Wasser zu bringen und beruhigend auf es einzureden.

Wenn ein Tier verletzt ist, kann man sich bei dem örtlichen Tierschutz kundig machen, welcher Tierarzt es kostenlos behandelt. Es ist auch nicht erlaubt ein Tier einfach zu behalten, da der Besitzer ein Anspruch von 6 Monaten hat. Sind die Tierheime überfüllt, werden die ausgesetzten Tiere auch vorübergehend in Pflegefamilien vermittelt.

[box]

An alle Tierhalter:

>> Bitte den Urlaub so planen, dass auch für eine Unterbringung des Tieres gesorgt ist, um ihm Leid und Qual zu ersparen und seine Seele zu schützen! <<

[/box]

Das Tier als Spiegel der menschlichen Seele >>>

Haustiere sind tief und untrennbar mit ihren Besitzern verbunden: Sie erspüren die Emotionen der Menschen und spiegeln ihre Schattenaspekte, oft sogar, indem sie deren Krankheiten übernehmen.


Die Seele der Tiere


Hausapotheke für Hunde >>>


Kleine Hunde-Taschenapotheke,-PORTOFREI-,16 Mittel á 1,2g Globuli in UV-Schutzglas-Röhrchen. im hochwertigen Leder Etui mit Strahlen-Abschirmung.


Ungeziefer Vernebler  Mittel gegen  Flöhe, Zecken, Läuse etc. >>>


[box][shariff]

Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte![/box]

[newsub]

[box type=“info“ fontsize=“14″ radius=“10″]

Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers ins- gesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redox- potential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trinkwasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwermetalle und Medikamentenrückstände. .. hier weiter >>>

[/box]

[box type=“info“ fontsize=“14″ radius=“10″]

Hunde würden länger leben, wenn …

>>> Schwarzbuch Tierarzt >>>

[/box]

[box type=“info“ fontsize=“14″ radius=“10″]

>>> Die Homöopathie als sanfte Heilmethode

und Ergänzung zur Schulmedizin für Hunde >>>

Den schnellen und unkomplizierten Weg zum richtigen Mittel findest Du mit einem Quickfinder dank seiner bewährten Diagramm-Tafeln. Die einfache und übersichtliche Schema-Anordnung macht es Dir leicht  Dich über die Symptome Deines Vierbeiners zu informieren und die richtigen Mittel zu verabreichen
>>>hier findest Du die richtigen Mittel>>>

[/box]


[box type=“info“ fontsize=“14″ radius=“10″]

Aufbau einer Beziehung mit Herz und Verstand

Dieses Buch soll eine Lücke schließen zwischen wissenschaftlicher Fachliteratur einerseits und ausgesprochenen Erziehungs- und Trainingsanleitungen. Es möchte insbesondere dem Anfänger in „Sachen Hund“ ein Gefühl dafür vermitteln, dass ein Hund ein ganz besonderes „Haustier“ ist.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, insbesondere für Anfänger in Sachen Hund.>>>

[/box]

[box type=“info“ fontsize=“14″ radius=“10″]

Hausapotheke für Hunde

Heiße Zitronenwickel helfen bei Halsschmerzen, Apfelessig bei Juckreiz, Honig bei Entzündungen und Beinwell gut bei Verletzungen.Hier wird auf bewärtes Wissen zurückgegriffen und hervorragend erklärt, wie man mit Kräutern, Tinkturen und Wickeln Zipperlein und Erkrankungen beim Hund lindern und sogar heilen kann… >>> mehr darüber hier <<<

[/box]


[box type=“info“ fontsize=“14″ radius=“10″]

Gedächtnistraining für kluge Hunde >>>

[/box]


[box type=“info“ fontsize=“14″ radius=“10″]

Hundehoroskop – Die 12 Sternzeichen

So tickt dein Hund >>>

[/box]

Kommentar verfassen