Panama Papers: die Stunde der Heuchler – Russland sieht einen CIA-Komplott

Rainer Kahni hat geschrieben: Es ist die Stunde der Heuchler. Panama ist als Geldwäsche – Oase in aller Munde.

Dabei steht Deutschland an 8. Stelle der grössten Steueroasen der Welt.

Wie funktioniert Geldwäsche? Hier wird beschrieben wie schmutziges Geld wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt wird.

Symbolbild Geldwäsche

Nach Angaben des OECE sind bereits cirka 40% der internationalen Konzerne in der Hand von schmutzigem Geld. Deutschland, England und die Schweiz sind eine Oase für Geldwäscher. Terror kann nur mit schmutzigem Geld existieren. Wie sonst finanzieren sich die Terroristen?

Schneidet sie vom Geld ab und der Terror hat vielleicht bald ein Ende! Aber dazu fehlt es am politischen Willen, weil man die Gelder der Blutdespoten braucht, um die Haushalte zu finanzieren und um die Finanzindustrie zu ölen.

Die „Panama – Papers“ sind kein Glanzstück des investigativen Journalismus, sondern ein weiterer Manipulationsversuch der Mainstream – Medien. Es fehlen nämlich sämtliche börsennotierte Unternehmen, viele Medien – Zaren, jede Menge US – Firmen und US – Milliardäre, fast alle westlichen Banken bis hin zum deutschen Geflügelzüchter in den Veröffentlichungen.

Man muss auch nicht nach Panama reisen, um sein Geld zu optimieren. Luxemburg, Lichtenstein und Amsterdam sind auch schön. Gerade die Niederlande sind die grösste Steueroase in Europa. Jeder Finanzminister weiss das. Das ganze Theater ist pure Heuchelei.

Ich höre immer Putin. Dabei steht er gar nicht auf der Liste der Panama – Papers. Dass der russische Präsident nicht von seinen paar Rubeln lebt, überrascht mich nicht wirklich. Aber dass der US – Bundesstaat Delaware nicht als Steueroase genannt wird, lässt mich misstrauisch werden.

Steueroase

In Delaware sind, wie die New York Times 2013 ermittelte, in einem einzigen Haus in Wilmington 285.000 Gesellschaften ansässig. Dabei hat fast jeder internationale Konzern von VW bis SIEMENS dort hunderte von Offshore – Briefkasten – Companys, um Geld zu verstecken und um Steuern zu „optimieren“. Cui bono Panama – Papers?

Dabei wird auch das verschwiegen – Großbritannien ist das Epizentrum der weltweiten Steuerhinterziehung. Auf der Kronkolonie Jungferninseln („Privateigentum“ der Krone) wohnen 27.000 Menschen und residieren 1.000.000 Offshore-Gesellschaften. Lt. der Basel Bank für Internationalen Zahlungsausgleich werden auf den karibischen Cayman Inseln 1,4 Billionen Dollar (1.400.000.000.000 $) geparkt. Über diese Juwelensammlung regiert der Finanzdistrikt der City of London.

Die Freunde der Künste und Gottfried Böhmer haben sich das noch mal angeschaut, was die berühmten Journalisten der „Süddeutschen Zeitung“ uns so auftischen.

Internationaler

investigativer

Journalismus????

Internationaler investigativer Journalismus

Schon seit Jahren spekuliert auch die „Süddeutsche Zeitung“, dass Putin über ein geheimes Vermögen verfügt. Nun glauben die „Freunde der schönen Worte und Verbal-Terroristen“ etwas gefunden zu haben. Oder besser gesagt, sie durften, sollten, mußten etwas finden. Putin soll mit einer kleinen Truppe „unbedeutender Leute“ seinen Reichtum vermehrt haben und die sind nach Lesart der „Süddeutschen“ jetzt alle Milliadäre.

Ideologische Scheuklappen

der West-Medien

Ideologische Scheuklappen der West-Medien

Es geht um 214.000 Briefkastenfirmen in internationalen Steueroasen und 11,5 Millionen Dokumente. Aber die „Süddeutsche“ legt ihren Berichterstattungsfokus nicht etwa auf Deutsche oder Amerikaner, nein im Fokus stehen einige angebliche Freunde von Putin.

Die „Süddeutsche“ und alle weiteren West-Medien stürzten sich bei der Auswertung der Daten nicht etwa auf die Superreichen Milliardäre oder West-Politiker die auf Kosten der Bürger Millliarden wegschaffen, nee man stürzt sich auf den erklärten Feind, und das ist Wladimir Putin.

Der ICIJ pompös und lächerlich

ICIJ pompös und lächerlich

Eine andere Frage ist, wer steckt denn hinter dem Netzwerk „Internationales Konsortium investigativer Journalisten“ (ICIJ) das so sehr gerühmt wird? Das hier sind die Unterstützer des Netzwerkes: Die Open Society Foundation (von George Soros), W K Kellog Foundation, Carnegie Endowment, Ford Foundation und Rockefeller Family Fund. Also sehr vertrauenswürdige US-Organisationen. Also keine Sorge, man wird die eigenen Leute bestimmt nicht anscheißen. Stattdessen wird man uns einige kleine Bauernopfer präsentieren die womöglich im Weg stehen.

Das erste Opfer ist schon gefunden: Islands Premier Sigmundur Davíð Gunnlaugsson, der in letzter Zeit vieleicht zu laut darüber nachgedacht hat aus der NATO auszutreten mußte als erster seinen Hut nehmen. Die NATO-Propaganda-Pressestelle der „Süddeutschen-Zeitung“ hat ganze Arbeit geleistet.

Politiker und Finanzhaie die die mit dem „Westen“ verbündet sind werden aber geschont. der britische „Guardian“ hat schon mal vorsichtshalber geschrieben „das sehr viel des geleakten Materials privat bleibt“. Wir werden also für dumm verkauft.

Der „Süddeutschen Zeitung“ wurden schon vor zwei Jahren von einer „anonymen Quelle“ 2,6 Terabyte an Daten überlassen – 11,5 Millionen Dokumente zu insgesamt 214.000 Briefkastenfirmen. Schon damals wurde versucht, den russischen Präsidenten auf dem Höhepunkt des Ukraine-Konflikts in Misskredit zu bringen.

In den Unterlagen tauchen dabei die Namen von Milliardären, Politikern, weltbekannten Sportlern, Waffenhändlern, Spionen und Betrügern auf, schreibt die Süddeutsche. Auch von direkten Vertrauten des russischen Präsidenten Wladimir Putins. Das Panama Paper bildhaft an Putin aufzuhängen, der namentlich nirgends erscheint, scheint uns ideologisch motiviert zu sein. Der „Spiegel“ ist sogar so frech und behauptet dreist, „Spuren führen auch direkt zu ihm.

Als erstes wurden Informationen verbreitet, wonach enge Vertraute des russischen Präsidenten Wladimir Putin in den vergangenen Jahren unter konspirativen Umständen offenbar mehr als zwei Milliarden Dollar durch Briefkastenfirmen geleitet und dabei viel Geld außer Landes geschafft haben sollen.

Die Räuber-Pistolen-Schreiber der

„Süddeutschen Zeitung“

Die Räuber-Pistolen-Schreiber

Die „Süddeutsche“ schreibt von der „Putin Clique“ und das sagt schon alles aus, um was es bei dieser Art der Berichterstattung gehen soll. Alles im allem trieft der Artikel des NATO-CIA-Propaganda-Blattes nach unzähligen Verdächtigungen, unbewiesenen Vermutungen und falschen Anschuldigungen.

Da wird von „Datscha-Freunden“ gefasselt, von „Putins Palast“, Putin verfüge über „dutzende Villen, Flugzeuge und Schiffe“. Die Toiletten seien aus gold und Putin der reichste Mann der Welt. So heißt es im Artikel der „Süddeutschen“. „Man hört“, „so wird erzählt“, „dem Anschein nach“, „stattgefunden haben sollen“, „offensichtlich Eingeweihten“, „angebliche Beratungshonorare“, „Verbindungen zum russischen Geheimdienst haben soll“, ein Brancheninsider, der anonym bleiben will“, „Experten sehen darin starke Anzeichen“, usw. Die „Süddeutsche“ will „aufschlussreiche Erkenntnisse“ gewonnen haben und „Spuren“ in den Panama-Daten gefunden haben.

Jetzt zeigen wir euch mal die Spuren

dieser investigativen Journalisten

Spuren dieser investigativen Journalisten

Es geht um eine geheime Hochzeit. Ob das jemals stattgefunden hat, konnte niemals bewiesen werden. Die „Süddeutsche“ verkauft auch das als Warheit und schreibt: „So verbinden sich die Spuren in den Panama-Daten und das echte Leben bisweilen zu aufschlussreichen Erkenntnissen: etwa im Februar 2013 als im Ski-Resort Igora, gut eine Stunde nördlich von Sankt Petersburg, eine prachtvolle Hochzeitfeier stattfand, wie erst Ende 2015 durch die Nachrichten-Agentur Reuters bekannt, aber vom Kreml bis heute nicht bestätigt wurde.

Das Brautpaar fuhr demnach mit einem Schlitten vor, den drei weiße Pferde zogen.Fotografieren war verboten, alle Handys der Gäste waren eingesammelt worden. „An jeder Ecke standen Wachen, sie ließen niemanden an das Fest heran“, beschrieb ein Angestellter des Igora-Resorts einem Reuters-Journalisten die Szenerie. Dafür konnten die Gäste ein nachgebautes russisches Dorf mit Künstlern und allerlei Volkstanz bestaunen, eine Eislauf- und eine Laser-Show.“

Das Ziel der „Süddeutschen“ –

Putin soll als Lump erscheinen

Putin soll als Lump

Man stelle sich diesen Witz vor: Ein Angestellter, der sich nicht überprüfen läßt, den man auch einfach erfinden kann, erzählt angeblich einem „Reuters Journalisten“, auch ohne Namen, eine Geschichte, die kein Mensch auf der Welt überprüfen kann, weil es keine Fotos gibt und die Handys der Gäste eingesammelt wurden.

Bei der Braut soll es sich um Wladimir Putins jüngere Tochter Katerina Tichonowa handeln. Und um der ganzen Geschichte noch eine Krone aufzusetzen, hat Putin ihren Bräutigam, den Sohn von Nikolai Schamalow – Putins Freund, als Hochzeitsgeschenk eine milliardenschwere Aktienbeteiligung vermacht.

Das Ziel der „Süddeutschen Zeitung“ im Aufrag ihrer US-Freunde ist wohl, das gute Ansehen von Putin in Deutschland zu beschädigen und ihn als Milliardärs-Lumpen darzustellen.

Die Superinvestigativjournalisten der „Süddeutschen“ auf den Punkt gebracht: KÖNNTE – HÄTTE – FAHRRADKETTE:

Russland sieht einen CIA-Komplott

CIA-komplott

In Russland wittert der Kreml hinter den Enthüllungen eine Verschwörung der USA zur Schwächung von Präsident Wladimir Putin. Aus den „PanamaPapers“ geht hervor, dass enge Vertraute von Putin mit Offshore-Firmen der Kanzlei „Mossack Fonseca“ gearbeitet haben. Die russische Regierung sieht den US-Geheimdienst CIA hinter diesen Enthüllungen.

Journalisten sind frühere Mitarbeiter

des Außenministeriums und der CIA

Journalisten sind frühere Mitarbeiter

Viele, der an den Recherchen beteiligten Journalisten, seien „frühere Mitarbeiter des Außenministeriums, der CIA und anderer Geheimdienste“, sagte der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow. Er kritisierte zahlreiche „Erfindungen“ und „Fälschungen“ in den Berichten. Peskow sagte, Russland sei das Hauptziel der Veröffentlichungen. Zugleich versicherte er, die Recherchen enthielten „nichts neues oder konkretes“ über Putin.

Zu den Schlüsselfiguren in diesem Fall gehöre einer der besten Freunde des russischen Präsidenten, der angeblich im Mittelpunkt eines Netzwerks aus Briefkastenfirmen steht. Der Sprecher Putins sagte jedoch bereits vor einigen Tagen russischen Medien, die geplante Berichterstattung sei eine „Informationsattacke“ auf Russland und seinen Präsidenten.

Auch das noch

Zu Forderungen nach Schließung von Steuerschlupflöchern, sagte der Vize-Vorsitzende der Unions-Fraktion, Michael Fuchs (CDU),dem „Kölner Stadt-Anzeiger“:

Wenn wir gegen Steuerhinterziehung im Ausland vorgehen wollen, sollten wir erst einmal den Sumpf in Europa trockenlegen.

Solange etwa über Luxemburg oder die britischen Cayman Inseln Geld gewaschen werden kann, brauchen wir über Offshore-Länder wie Panama gar nicht zu reden.

Wenn Europa seine Gelddinge sauber regeln würde, wäre dies eine sinnvollere Harmonisierung als die der Gurkenkrümmung.“

Logistik Zentrale

Quelle: freundederkuenste

Allure bedankt sich bei Heiko Müller

Whistleblower – Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! hier weiter


Wenn das die Deutschen wüssten… Die Befreiung aus dem Sklavensystem: Warum Deutschland eine Schlüsselrolle bei der Verwirklichung von Frieden und Harmonie in der Welt zukommt! hier weiter


 

Vergolden Sie Ihr Wissen 

Jeder Mensch besitzt Know-how zu einem Thema. Dazu gehört der gesamte Wissens-und Erfahrungsschatz, den jeder Mensch im Laufe seines Lebens sammelt. Sei es im Beruf oder im Freizeitbereich (z.B. Interessengebiete).

Dieses eigene, wertvolle Know-how kann man aber nicht nur sinnvoll nutzen, um es als private Hilfsleistung Freunden kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wenn dieses Know-how richtig verpackt und mit Methoden des modernen Internetmarketings den entsprechenden Zielgruppen angeboten wird, dann kann jeder mit seinem Wissen außerdem (viel) Geld verdienen. Zum Beispiel in Form von Problemlösungen, für die ratsuchende Menschen, gerne bereit sind, Geld zu bezahlen… mehr hier


Politisch unkorrekt – Wenn Sie bislang der etwas wohlmeinenden Ansicht gewesen sein sollten, dass man in Deutschland doch alles sagen darf, da wir doch eine durch das Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit haben, dann liegen Sie falsch. Wir dürfen sicherlich mehr sagen als in China oder im Iran oder in Nordkorea, aber bei uns darf man bestimmte Themen nicht ansprechen oder gar publizieren… hier weiter


NATO-Geheimarmeen in Europa: inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung…
das bestgehütete und schrecklichste politisch-militärische Geheimnis seit dem Zweiten Weltkrieg… hier weiter


Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch! Dieses Buch ist ein Kraftpaket und macht unbeschreiblich viel Mut, sich selbst nicht aufzugeben, sondern »Krisen« als Chancen zu sehen und den Sinn dahinter zu verstehen… hier weiter


 

Tierabwehrspray
Guardian Angel ist ein effektives, nach dem neuesten Stand der Technik entwickeltes High-Tech Produkt. Anders als normale Pfeffersprays,
besitzt der Guardian Angel keinen Druckspeicher. Eine Antriebskapsel lanciert den hochkonzentrierten flüssigen Pfefferstrahl.
Das patentierte Antriebssystem garantiert die einwandfreie Funktion, ohne die Gefahr von Druckverlust. Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl
verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind. Der verschweisste Mechanismus garantiert höchste Zuverlässigkeit. Guardian Angel
enthält zwei Abwehrladungen, die nacheinander ausgelöst werden können. Die Umschaltung auf die zweite Ladung erfolgt automatisch…. hier >>>


 

Pfeffer-Jet Lady

123442

hier >>>


Abwehrspray
Dieses Pfefferspray PSX1 von Piexon ist im Notfall sofort einsatzbereit und kann in der Tasche oder am Gürtel sicher getragen werden. Das PSX1 wurde von den Schweizer Ingenieuren in Zusammenarbeit mit Selbstverteidigungs-Lehrern und Nahkampf Experten entwickelt. Dank seiner horizontalen Bauweise ist es sehr flexibel in der Anwendung und kann auf unterschiedliche Arten genutzt werden. hier >>>


verraten, verkauft, verloren? Es ist ein unvorstellbar großes Netzwerk, das wie ein Schimmelpilz die gesamte Bevölkerung und alle Lebensbereiche überwuchert. Wer sind die Drahtzieher? hier die Antwort


Geheimgesellschaften – Glauben Sie, daß es eine Weltverschwörung gibt? Halten Sie es für möglich, daß ein paar mächtige Organisationen die Geschicke der Menschheit steuern? hier die verblüffenden Antworten


Wie die US-Regierung und deren Hintermänner die Medien steuern – Für jeden der etwas über Medienpolitik und Propaganda in der Kriegsberichterstattung und in der medialen Vorbereitung von Kriegen erfahren möchte, ist dies eine wahre Fundgrube… hier weiter


Das Meisterwerk über die »geheime Weltregierung« – Carroll Quigley war ein bedeutender Historiker. Er lehrte an den Universitäten von Harvard und Princeton. Er unterrichtete zudem an der Georgetown-Universität in Washington, wo sein berühmtester Schüler die Vorlesungen bei ihm besuchte: Bill Clinton. Neben diesen Tätigkeiten schrieb er an seinem Lebenswerk Tragödie und Hoffnung – insgesamt 20 Jahre lang…Hier erstmals in kompletter deutscher Übersetzung…


 

Vitamin D3 Tropfen

Vitamin D3 ist das im Menschen wirksame Vitamin D.
Vitamin D3 ist sehr wohlschmeckend durch die ätherischen Öle und unterstützend für das allgemeine Wohlbefinden… hier weiter


Glauben Sie, daß es eine Weltverschwörung gibt? Halten Sie es für möglich, daß ein paar mächtige Organisationen die Geschicke der Menschheit steuern? Unzählige Bücher wurden zu diesem Thema verfasst, doch die Masse der Menschen nimmt solche Publikationen nicht ernst… hier weiter


Die zehn Gebote Satans  Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter


666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter


MMS Gold – Lebensmineralien

121188Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind.Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird.

MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben. hier weiter >>>


Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Das Calcium-Paradoxon – Millionen von Menschen nehmen für die Gesundheit ihrer Knochen Ergänzungsmittel mit Vitamin D und Calcium ein. Neue Forschungen haben jedoch ergeben, dass dies die Gefahr von Herzinfarkten und Schlaganfällen sogar noch vergrößert, da überschüssiges Calcium sich in den Arterien ablagert… hier weiter


Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen -Richtig angewandte unumgängliche sichtbare Verjüngung erfahren Sie hier


Fluchtgepäck – alles wesentlichen Notfall Produkte sind darin bereits enthalten und für jedermann erschwinglich… Grab & Go wird in über 30 Ländern weltweit verkauft. Zum Inhalt des Fluchtgepäcks… hier weiter


Das Komplettpaket zur Selbstversorgung – Früher war es selbstverständlich, frische, wohlschmeckende Gemüse im eigenen Garten anzubauen, unmittelbar vor der Zubereitung zu ernten und so mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Vitalstoffen auf den Tisch zu bringen. Das muss von vielen heute wieder neu gelernt werden… hier weiter

 

Kommentar verfassen