Selbstorganisierende Systeme

Wir Menschen tun uns schwer damit, selbstorganisierende Systeme zu bauen. Am nächsten kommt diesem Begriff ein Kriegsschiff, wobei die hölzernen Segelschiffe darin weitaus besser gewesen waren als die heutigen Gefährte.

Screenshot (14)

 

Ein Kriegsschiff hat genügend Besatzungsmitglieder, um Reparaturen eigenständig durchzuführen. An Bord ist alles, was zu einer Werkstatt gehört, so dass selbst die Schiffsmaschinen bis zu einem gewissen Grad wiederhergestellt werden können, sollten sich Ausfälle ereignen. Segelschiffe, die monatelang fernab der Heimat unterwegs gewesen waren, haben ihre Rümpfe reparieren, Masten ersetzen und Segel zusammennähen können. Es gab zwar das Reglement und die Vorschriften der jeweiligen Marine, doch auf dem Schiff selbst wurden diese Regeln angepasst, um die bestmöglichen Abläufe an Bord sicherzustellen.

Ihre Haushaltsgeräte und Ihr Automobil sind zur Selbstorganisation nicht in der Lage. Ihre Küchenmaschine müssen Sie mit Knethaken oder Schnitzelwerk bestücken, Ihrem Fernseher müssen Sie vorgeben, welches Programm er empfangen und wiedergeben soll. Ihr Auto steuern Sie, trotz aller Assistenzsysteme, die da eingebaut worden sind. Und nichts von alledem repariert sich selbst, Sie müssen jemand kommen lassen oder das Gerät in die Werkstatt bringen.

Die Selbstorganisation erlaubt es einem System, sich an wechselnde äußere Bedingungen anzupassen und bis zu einem gewissen Grad Störungen selbst zu beheben. Das System kann ein Organismus sein, aber auch eine Gemeinschaft, die wiederum als „Superorganismus“ aufgefaßt werden kann. Wenn Sie sich in den Finger schneiden, sorgt das ausfließende Blut, daß Keime aus der Wunde gespült werden. Die Blutgerinnung verschließt die Wunde, und nach einiger Zeit ist die Verletzung ausgeheilt. Wenn Sie sich den Finger abschneiden, wird die Wunde ebenfalls nach diesem Muster geschlossen, der Finger wächst jedoch nicht nach. Da sind die Grenzen der Selbstheilung erreicht.

ameisenvolkBienen und Ameisen sind gute Beispiele für selbstorganisierende Gemeinschaften. Die Tierchen haben die Arbeitsteilung entwickelt, da gibt es Wächter und Sammler, Aufklärer und Baumeister, Kinderpfleger und Wehrdienstleistende. So ein Bienenstock oder Ameisenhaufen hat Ähnlichkeiten mit einem menschlichen Dorf. Mit einem gewachsenen menschlichen Dorf, nicht mit einer Schlafvorstadt für Berufspendler. Ein Dorf mit Krämer und Schmied, mit Pfarrer und Wirtshaus, mit Schneider und Bäcker… Jenes Idyll, das es vor hundert Jahren noch gegeben hat, wobei die Idylle verdeckt hat, wie viel anstrengende Arbeit im Dorfleben angefallen ist.

Selbstorganisation ist in der Lage, sich Umweltbedingungen in Grenzen anzupassen. Tieren wächst ein Winterfell, der Stoffwechsel reduziert sich, ganz von selbst, nicht als bewusster Vorgang. Der Wechsel der Jahreszeiten ist vorgesehen, doch wenn statt des Winters eine Eiszeit ausbricht, werden die Grenzen der Anpassungsfähigkeit erreicht. 50 Sommerfrischler, die Bayern in freier Wildbahn beobachten wollen, hat das traditionelle Dorf ausgehalten, erst die Autofabrik, die bessere Verdienstmöglichkeiten geboten hat, hat den Charakter des Dorfes verändert. Nun wohnen dort Berufspendler, die allenfalls noch Nebenerwerbslandwirte sind. Die Dorfwirtschaft hat geschlossen, der Dorfladen ist einem Supermarkt gewichen. Der Schmied betreibt eine Tankstelle mit Kfz-Werkstatt, der Pfarrer betreut seine Großgemeinde aus dem Nachbardorf. Der Schneider ist gestorben, Kleidung kauft man in der Kreisstadt oder gleich im Internet. Schuhe werden nicht mehr geflickt, sondern weggeworfen. Aus der weitgehend selbstgenügenden Dorfgemeinschaft ist eine Ausstülpung geworden, eine kleine Blase, die davon abhängig ist, daß die Versorgung von außen funktioniert.

Das interessanteste selbstregulierende System ist jedoch die menschliche Psyche. Diese ist unglaublich anpassungsfähig, jeder Mensch kann enorm viel lernen, wenn er muss – und wenn er WILL. Die einseitigen Begabungen sind eher selten. Der Professor für Quantenphysik, Nobelpreisträger, der es nicht schafft, seine Schuhe zu binden und seine Hose richtig anzuziehen, ist weit mehr ein Produkt der Professorenwitze als der Wirklichkeit. Wem die Mutter oder die Ehefrau tagtäglich das Essen auf den Tisch stellt, der wird nie erfahren, dass er ein guter Koch sein könnte, weil ihm die Übung dazu fehlt. Auf der anderen Seite ist das Universalgenie ebenfalls eine Figur der Erfindung. Gottfried Wilhelm Leibniz, 1646 – 1716, gilt als letzter Universalgelehrter, als der Letzte, der die komplette Wissenschaft seiner Zeit beherrscht hatte. Aber hätte er auch als Steinmetz arbeiten können? Als Schuhmacher? Als Schreiner? Als Matrose? Zugegeben, das wäre eine Verschwendung seiner Fähigkeiten gewesen, aber das gesamte Wissen und Können der Menschheit hat auch Leibniz nicht mehr beherrscht.

tarot deckEin Tarot-Deck, ein Kartenspiel, das für Wahrsagerei benutzt wird, enthält 78 Karten. Bei vier Spielern gäbe es 19 Karten für jeden, plus zwei verdeckte, eine Art Skat. Für Ihr Leben bekommen Sie aber nur acht Karten, das heißt, die meisten Karten sind gar nicht im Spiel. Sie haben die 2 der Kelche auf der Hand. Das ist keine sehr hohe Karte, aber womöglich ist das die einzige Kelch-Karte im Spiel. Dann kostet diese Karte den Gegner einen wertvollen Trumpf… Die acht Karten in Ihrer Hand entsprechen den Fähigkeiten, die Sie im Leben bekommen haben, den Talenten. Dies sind die Pfunde, mit denen Sie wuchern können. Anders als im Kartenspiel können Sie die Kelch 2 aufwerten, sich entwickeln, daraus eine Drei werden lassen, oder gar eine Zehn. Sie organisieren sich selbst, Sie sind es, der dieses Ihnen zugeteilte Blatt entwickelt.

Das ist die eine Seite. Es gibt eine andere Seite, eine Seite, die nicht so gut und vorteilhaft ist. Hat Ihnen das Schicksal vier Münz-Karten zugeteilt, werden Sie die Kelch 2 wahrscheinlich ausblenden, sie vernachlässigen. Oder Sie haben keine einzige Kelch-Karte, dann ist der ganze Bereich „Kelche“ ausgeblendet. Dann können Sie eben nicht singen, kein Instrument spielen, nicht malen (Kelche stehen im Tarot für Gefühle). Na und? Als Finanzvorstand eines Konzerns (Münzen stehen für materielle Güter) wird niemand von Ihnen verlangen, doch mal bitte das „Ave Maria“ zu singen. Außerdem entwickeln Sie im Laufe Ihres Lebens Strategien, um das, was Sie nicht können, zu umgehen. Um den Kunstkenner zu geben, wenn das Ihre Karriere fördert, gibt es genug Bücher voller Sachkunde. Daraus ein bißchen zitieren, die Ansichten dreier Autoren vermischen, mit eigenen Worten ergänzen – und keiner kommt darauf, daß Sie den Van Gogh eher nach seinem Brennwert taxieren möchten.

Als Menschen gehen wir ökonomisch vor, das heißt, wir versuchen unsere Ziele mit dem geringsten Aufwand zu erreichen. Wenn es nicht nötig ist, eine eigene Meinung zu erarbeiten, übernehmen wir eine Meinung, die von außen vorgegeben wird. Die gute Botteram… Ich habe diese Margarine nie probiert, es gibt sie auch nicht mehr im Handel. Ich habe diesen Spruch aus dem Werbefernsehen, der hat sich in mir festgesetzt. Eine eigene Meinung über die Margarine werde ich mir nie bilden, also bleibt sie für alle Zeiten die „gute“ Botteram.

Das ist ein harmloses Beispiel, aber was ist mit der „Einsicht“, dass jemand, der aus München kommt, einen waffenscheinpflichtigen Fahrstil pflegt? Oder dass jemand, der nicht Auto fahren kann, dies am besten in einem Mercedes tut? Die Spanier mit ihrer Siesta sind ja so faul… Diese Tage habe ich gelesen, dass dort sogar die sonst so fleißigen Bienen eine Art Siesta halten, also ihre Aktivitäten während der heißesten Stunden des Tages reduzieren. Haben die Spanier etwa die Bienen angesteckt? Oder reagieren die Bienen auf die Umweltbedingungen genauso vernünftig wie die Spanier? Ganz davon abgesehen, arbeiten die Spanier ihre Siesta nach, da geht es eben bis acht Uhr abends, wenn die faulen Deutschen gerade das dritte Feierabendbierchen zu sich nehmen.

Solche Urteile sind nur schwer zu revidieren, wenn sie sich erst einmal verfestigt haben. Wer 30 Jahre über die faulen Spanier schimpft, wird das weiterhin tun, wenn er dort nur zwecks Urlaub hinfährt. Ganz davon abgesehen, dass eine Klimaanlage die Siesta unnötig werden lässt. Verfestigte Erkenntnisse werden nur schwer revidiert, es sei denn, nach einschneidenden Ereignissen. Eine Verkostung, einmal „Pfui Deibel!“, und es gäbe keine „gute“ Botteram mehr. Einen Monat in einer spanischen Firma arbeiten, mit Überstunden bis 22 Uhr, und die „faulen“ Spanier sind vergessen.

Ansonsten sind selbstregulierende Systeme sehr stabil. Wahrnehmungen, die den eigenen Erkenntnissen widersprechen, werden ausgeblendet, Wahrnehmungen, die sie stützen, werden aufgewertet. Wir spielen mit den Münzkarten, nicht mit dieser einen verdammten Kelch 2. Gerade auf geistiger Basis lernen wir am schwersten dazu, sind am wenigsten bereit, uns umzuorientieren. Obendrein kann uns dabei auch keiner helfen.

Bei einem nicht selbstregulierenden System sind Eingriffe von außen zumeist erfolgreich. Mit einem Austauschmotor läuft das Auto wieder wie neu, baue ich einen besseren Prozessor oder mehr Speicher in einen Rechner ein, wird dieser schneller als zuvor. Erkläre ich einem typischen Deutschen, daß die NSDAP eine linke, eine sozialistische Partei gewesen ist, ernte ich Kopfschütteln. Der hat ja Zeit seines Lebens gehört, daß das die „Rechten“ gewesen sind. Und die „Rechten“ sind die Bösen…

Rauchen ist ungesund, das weiß jeder seit Jahrzehnten. Sogar derjenige, der zwei Schachteln am Tag wegqualmt. Alle Menschen sind sterblich, bloß ich nicht. Sonst wäre ich doch schon gestorben, oder? Den Splitter im Auge des Gegenübers läßt uns das Brett vor dem Kopf genau erkennen, den Balken im eigenen Auge nicht. Ohne den äußeren Schock ändern wir uns nur sehr, sehr langsam, selbst wenn die Erkenntnisse als Tsunami-Welle über uns hereinbrechen.

Kleine Wunden, welche in unsere Überzeugungen geschlagen werden, spült die Selbstsicherheit frei von jedweden Infektionen durch die Wirklichkeit. Das ich-weiß-es-besser dichtet die Wunden ab und am Ende bleibt nicht mal eine Narbe zurück. Sollte die Wunde ernster sein, gar einen Stachel der Erkenntnis hinterlassen, eitert er dank der selektiven Wahrnehmung wieder heraus. Es kann nicht so sein, deshalb ist es nicht so. Wir geben nichts so schwer auf wie unsere liebgewordenen Überzeugungen.

Vladimir_Putin_-_Olympic_HostUnsere Wahrheitsmedien tragen dazu bei, dass die Wirklichkeit uns fremd bleibt. Putin ist eben der böse Staatschef, der russische Interessen durchsetzt, Obama hingegen der der großartige Präsident, der sich für die Freiheit der ganzen Welt einsetzt. Wenn Amerikaner absichtlich Krankenhäuser in Afghanistan bombardieren, ist das ein bedauerliches Versehen, die sind eben einer Falschmeldung aufgesessen. Wenn Russen keinerlei zivile Einrichtungen in Syrien bombardieren, schon gar keine Krankenhäuser, ist das noch lange kein Grund, die Falschmeldungen darüber zurückzunehmen.

Die deutsche Geschichte ist mit einer Erbsünde behaftet, für die wir büßen, büßen und büßen müssen. Ob diese Erbsünde wirklich geschehen ist, darf nicht hinterfragt werden, denn das ist mit Strafe bedroht. Und wieso jemand für etwas büßen müssen, was andere Menschen lange vor seiner Geburt getan haben sollen, kann erst recht keiner erklären. Es gibt keine besondere Verantwortung Deutschlands für Israel, denn das ist ein souveräner Staat, der seine eigene Politik betreibt, keine deutsche Kolonie. Das Existenzrecht Israels ist die Angelegenheit Israels, wir dürfen das weder bestreiten noch dafür eintreten. Wir haben weder das Recht, noch die Aufgabe, noch die Verpflichtung dafür zu sorgen, daß die Juden einen eigenen Staat haben.

Die Katalanen, die Schotten, die Kurden – sie alle haben das Recht auf einen eigenen Staat. Sie haben jedoch nicht das Recht, daß wir diese Staaten gründen, fördern und verteidigen. Das ist deren Aufgabe, das gehört dazu, wenn man einen eigenen Staat haben will.

Ich habe Leute kennengelernt, die umgeschwenkt sind, die wie ich die Erbsünde ablehnen. Ich habe hingegen noch keinen angetroffen, der die Rolle rückwärts hingelegt hat, keinen einzigen Holocaustleugner, keinen einzigen Revisionisten, der wieder „rechtgläubig“ geworden wäre. Offenbar gleicht der Wechsel der Überzeugung einem Erwachen, bei dem ein erneutes Einschlafen nicht mehr möglich ist.

Doch praktisch alle, die diesen Schritt gewagt haben, haben zuvor das Hamsterrad verlassen. Entweder sie sind heraus geflogen und hatten dadurch Zeit, ihre bisherigen Überzeugungen zu hinterfragen, oder sie haben sich als Rentner aus dem Berufsleben zurückgezogen. Und ja, eine kleine, stetig zusammenschrumpfende Gruppe hat das noch miterlebt. Sie haben die Erbsünde nicht gesehen, sie können sie nicht bezeugen, weil dies ihrem eigenen Erleben widerspricht. Die Gnade der frühen Geburt hat dafür gesorgt, daß ihnen niemals die Erbsünde eingeredet worden ist.

Man mag diejenigen, die sehen, aber nicht begreifen wollen, als Schlafschafe abtun. Sie sind jedoch nur selbstorganisierende Systeme, die ihre erlangte Überzeugung gegen die Wirklichkeit verteidigen. Diese Menschen glauben, wir würden eine multikulturelle Gesellschaft, wenn wir unsere eigene, unsere einzigartige Kultur aufgeben und dafür Fragmente anderer Kulturen bei uns aufnehmen. Eine türkische Hinterhofmoschee ist kein Topkapi-Palast, ein arabischer Kulturverein keine Alhambra. Dafür sollte niemand den Kölner Dom einreißen.

Die Schlafschafe verdrängen die Wirklichkeit, wenn sie davon sprechen, dass unsere Städte bunter werden. Ich sehe nichts von Buntheit, ich sehe nur Tristesse, wenn arbeitslose Ausländer und Kopftuchträgerinnen in den Stadtzentren herumlungern. Das sind die Bilder, die wir aus den Slums kennen, oder aus den heruntergekommenen Stadtzentren sterbender amerikanischer Städte. Die Ruinen Detroits, das sind die Symbole der Buntheit, die unseren Städten drohen.

delhi-indien-moschee (1)

Die Integration kommt? Ach ja… Nach tausend Jahren haben wir immer noch Juden in Deutschland, keine deutschen Juden. So bezeichnen sie sich selbst, sie sind Fremde geblieben. Nach mehr als fünfzig Jahren ist die dritte Generation der Türken in Deutschland schlechter integriert als die erste, hat der Islam nicht zu Deutschland gefunden, sondern Salafisten hervorgebracht, korantreue Muslime, die nach Syrien ziehen um dort zu morden. Deutsche Imame türkischer Abstammung sind nicht als Friedensapostel ausgezogen, um in den Moscheen des Nahen Ostens Versöhnung zu predigen, dafür sind die Imame des Orients zu uns gekommen, um hier den Haß und den Heiligen Krieg zu verkünden. Der damalige Minister- und heutige Staatspräsident der Türkei hat hier in Deutschland Wahlkampfreden gehalten und die Türken aufgefordert, sich eben nicht zu integrieren, sich immer bewußt zu sein, daß sie Türken sind und keine Deutsche. Nichts davon ist geheim, es ist sogar allgemein bekannt. Trotzdem beten die Menschen noch immer die sinnleeren Sprüche vom Miteinander, vom bunten Zusammenleben der vielen Kulturen.

Es gibt ein einfaches Experiment, das nur ein paar Euro kostet. Man nehme Knetmasse, jenen bunten Knet, mit der Schulkinder im Kunstunterricht arbeiten. Diesen Knet vermische man, knete ihn ordentlich durch, zu einem einzigen Klumpen. Die Knetmasse ist danach unansehnlich, für den Schulunterricht nicht mehr zu gebrauchen. Wenn man sie mit dem Messer durchschneidet, sieht man noch Farbschlieren, ein Achatmuster des Nebeneinanders, das eine gewisse Faszination aufweist. Das ist die multikulturelle Gesellschaft von innen. Seien Sie nun fleißig und kneten den Klumpen weiter. Eine halbe Stunde dürfte reichen. Die Knetmasse ist nun vollständig grau geworden, ein nutzloser Klumpen. Und wenn Sie den durchschneiden, gibt es auch innen keine Farben mehr, sondern nur Grau. Von der multikulturellen Buntheit ist nichts geblieben, jene Vielfalt, die sich die Menschen einst vorgestellt haben, hat sich im Einheitsgrau aufgelöst. Das italienische Restaurant serviert Bratwurstpizza mit Sauerkraut, das chinesische Restaurant Dönerfleisch süß-sauer auf Balkanreis, die deutsche Kneipe Eisbein mit Knoblauchkartoffeln und griechischen Bohnen. Guten Appetit!

Gegen Dummheit kämpfen sogar die Götter vergebens, besagt ein altes Sprichwort, und dank Angela Merkel wissen wir, daß die menschliche Dummheit unendlich ist. Wissen und Erkenntnis kommen von außen, die Beharrung auf die eigenen Vorurteile von innen. So nützlich einmal erworbenes Wissen ist – lieber auf den Genuß von Bärlauch verzichten, als aus Versehen Maiglöckchen verzehren – so schwierig ist es, sich davon zu lösen und sich neuen Erkenntnissen zu öffnen. Ich habe RECHT, Basta!

Deshalb ist Gutmenschen so schwer zu helfen wie Suchtkranken. Wenn der eigene Familienwellensittich von Asylbetrügern gefoltert wird, kommen sogar Refugees-Welcome-Deppen ins Grübeln, ohne derartig einschneidende Ereignisse erodieren Überzeugungen nur ganz langsam. Wir sind eben zur Selbstorganisation fähig, da heilen kleine Nadelstiche in den Überzeugungen schnell wieder aus. Bei einer Maschine bräuchte man nur ein paar Teile oder das Programm auswechseln, dann wäre der Schaden behoben. Bei Menschen bedarf es großer Geduld und langwieriger Umerziehung.

Es gibt jedoch gleichermaßen Anlass zur Hoffnung wie zur Verzweiflung. Jahrzehnte der Umerziehung haben es nicht vermocht, die Erbsünde flächendeckend einzuführen. Immer wieder brechen Menschen aus, erwachen aus der einlullenden Dauerberieselung. Auf der anderen Seite zeigt dies, daß es Verlorene gibt, die selbst die Wahrheit nicht befreien kann. Immerhin, die menschliche Gier ist ein verläßlicher Partner. Sobald man an der Erbsünde oder an den Asylbetrügern nichts mehr verdient, entweicht die Lust aus den bisher vehement verteidigten Überzeugungen. Die Dauerberieselung der Wahrheitsmedien, wonach alle Deutschen schlecht und alle Ausländer gut sind, kann nicht gegen die „normative Kraft des Faktischen“ aufrecht erhalten werden.

Das Leben besitzt eine eigene Form der Entropie: Eine Lüge kann nur durch dauernde Energiezufuhr aufrecht erhalten werden. Der natürliche Zustand, die Wahrheit, stellt sich hingegen von selbst ein, sobald die Energiezufuhr weg fällt. Das ist nur eine Frage der Zeit. Und das Leben hat Zeit, alle Zeit der Welt.

 

Allure bedankt sich bei der Quelle von  Michael Winkler und bei brd-schwindel


 

Der Atlas der Wut 
Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was Sie tun können um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen?…Erfahren Sie hier…


Erschreckende Zusammenfassung die Sie so nicht sehen sollen!
Ende 2015 steht Deutschland vor einer gewaltigen Anzahl von Flüchtlingen, die im Bereich von 1,5 Millionen liegen soll. Obwohl es noch nicht ganz im biblischen Ausmaß ist, ist es ein wahrer Exodus. Migranten, die im Bahnhof in Budapest festsitzen, entscheiden sich jetzt zu Fuß die mehreren hundert Kilometer nach Deutschland zu gehen. “ Das gelobte Land „, glauben sie. Die andere Seite dieser Tragödie sind die Auswirkungen auf Europa. Seit Jahrzehnten überschwemmen afrikanische und arabische Migranten Europa. Die Regierungen weigern sich, sie aufzuhalten… hier weiter >>>

 


Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik,
und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter


Alarmstufe ROT
Die Verräter-Regierung hat auf Selbstzerstörung geschaltet. Seit Monaten ist die deutsche Bevölkerung einer unglaublich perfiden, mediale Hetze ausgesetzt und die wird nicht einfach so aufhören. Vielleicht ist die Invasion und die von ihr begleitete Hetzkampagne eine Rache an den Deutschen, weil sie einer verruchten Bande den Kriegseintritt mit Russland vereitelt hat. Vielleicht halten diese Verbrecher aber auch einfach die Zeit für gekommen, Europa und somit auch die Deutschen von der Erde zu tilgen… hier weiter >>>


Die Palmblattbibliotheken
Seit undenklichen Zeiten versuchen Menschen, Informationen über ihre eigene Zukunft zu erlangen. Tatsächlich gäbe es kaum etwas Spannenderes, als heute bereits zu wissen, was morgen oder auch erst in vielen Jahren geschehen wird. Ist eine solche faszinierende Perspektive möglich? – Ja! hier weiter


Kennen Sie diese unglaublichen Orte ?
Unsere Welt ist voll von wunderschönen Orten. Orte, die geradezu perfekt zu sein scheinen. Es gibt Hunderte wahnsinnig schöner Orte auf dieser Welt. Manche sind weitgehend bekannt und stehen in jedem Reiseführer. Andere sind eher verborgene Schätze, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Nachfolgend kann der Leser hier spektakuläre Orte bestaunen, welche erscheinen, als sind diese nur auf einem fremden Planeten zu finden… hier weiter >>>


Der Griff nach Ihrem Vermögen
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster. Die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen… hier mehr dazu >>>


Mohamed – Eine Abrechnung
Hier der milde, dort der gewalttätige Mohamed.  Welche bis heute verhängnisvollen Folgen aus diesen Traditionen erwachsen – und weshalb radikale Islamisten mit demselben Recht den »Propheten« zitieren wie laizistische und integrierte Muslime… hier weiter >>>


Du glaubst Du kennst die Wahrheit?
Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>


Ebola unzensiert – Fakten und Hintergründe, von denen Sie nichts wissen sollen
Was Sie zum Thema Ebola in den Medien erfahren, ist das, was Sie über Ebola glauben sollen. In Wahrheit jedoch läuft derzeit hinter den Kulissen der vielleicht größte Wissenschaftsbetrug aller Zeiten ab. Mit von der Partie ist eine inzwischen global vernetzte medizinische Forschungsgemeinschaft (einschließlich bestimmter deutscher Institute), die eifrig eine drastische Selbstzensur betreibt…. hier weiter >>>


Was Sie nicht wissen sollen
und was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen… erfahren Sie hier…


Geld regiert die Welt. Doch wer regiert das Geld? 
Seit fast zweihundert Jahren sind wir immer wieder auf dieselben Tricks hereingefallen. Das geht nur deswegen, weil die meisten Menschen nicht verstehen, wie unser globales Finanzsystem funktioniert … Jeder Börsencrash war geplant und so ist es auch der nächste – und der kommt sehr bald… hier weiter


Krisenvorbereitung
Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage: »Sind Sie vorbereitet?« hier weiter lesen >>>


Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe 
Erich von Däniken gibt Geheimnisse und Geschichten preis, die er bislang verschwiegen hat. Er präsentiert Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Sein Resümee: »Wir leben in einem Affentheater der Verklemmung. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen. Ich will dazu beitragen, diese Spirale der Verdummung zu durchbrechen.« hier weiter


USA trainieren, finanzieren und schmuggeln ISIS nach Deutschland!
Hört sich an den Haaren herbeigezogen an und gleich vorweg, Quellen dazu sind uns auch keine bekannt. Also, was spricht gegen dieses Szenario und was spricht für dieses Szenario? hier finden Sie die Antwort!


Krieg und Internet: Ausweg aus der Propaganda? 
Der Krieg geht in Serie – und die Massenmedien marschieren mit. Im Vorspann bauen die politischen Machthaber oft Bedrohungsszenarien zur Rechtfertigung auf. Die Propaganda wird verstärkt, vorbereitet von den Infokriegern in den “Kommunikationsbüros”… hier weiter


Die zehn Gebote Satans
Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter


666 – Die Zahl des Tieres
Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres…hier weiter


Verbotene Wissenschaften
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf: Weil es Jahr für Jahr um Milliardensummen an Forschungsgeldern geht, die im Kartell der etablierten Wissenschaft bleiben sollen. Weil alternative Konzepte, zum Beispiel in der Energieerzeugung, politisch unerwünscht sind. hier weiter


P.C. Roberts: Noch eine False-Flag in Paris?
Möglicherweise werden glaubwürdige Beweise vorgelegt, dass die Angriffe in Paris in der Tat echte Terroristen-Angriffe waren. Was jedoch haben Flüchtlinge davon, sich selbst durch Gewaltakte gegen das Gastland unwillkommen zu machen und wo bekommen Flüchtlinge in Frankreich automatische Waffen und Bomben her? Wo würden selbst Franzosen sie her bekommen? hier weiter >>>


Ein deutscher Banker packt aus…
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter


Dream Body 
Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Lebensenergie-Konferenz 
Die kompletten Aufzeichnungen des Online-Gesundheitsevents Lebensenergie-Konferenz.de Top-Referenten, spannende Themen, geballtes Wissen, Inspiration und Praxistipps: hier weiter


Die Vergiftung durch Fluorid
Wissenschaftler der Harvard-Universität und der US-Umweltschutzbehörde, sowie zahlreiche andere Forschungsbeauftragte haben bereits in den 90er Jahren aufgezeigt, dass die Fluoridbehandlung des Trinkwassers Gehirnschäden und andere körperliche Schäden hervorrufen kann und so folgende Krankheiten darauf zurück zu führen sind… hier weiter >>>


Anti-Angst-Akademie 
Einzigartige Plattform zur Überwindung von Angstzuständen und Panikattacken sowie zur Persönlichkeitsentwicklung. hier weiter


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert. Der Crash ist die Lösung, sagen die beiden Ökonomen Friedrich und Weik.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie sich darauf vorbereiten <<<


Exodus
Wohl kaum eine Frage wird heute so heftig debattiert wie die der Einwanderung. Dürfen wir Menschen an der Grenze abweisen und sie wieder in ihre Heimatländer zurückschicken, auch wenn dort Armut und Hunger herrschen? Wer darf ins Land kommen und wer nicht? Profitieren wir von der Einwanderung – oder hilft der Massenexodus nur den Migranten selbst?
>>> warum wir die Einwanderung neu regeln müssen <<<


Die Asylindustrie
Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro. Das ist die Summe, die in einem Jahr an alle Arbeitslosen ausgezahlt wird. Es sind nicht nur Betreuer, Dolmetscher und Sozialpädagogen oder Schlepper und Miet-Haie, die davon profitieren. Die ganz großen Geschäfte machen die Sozialverbände, Pharmakonzerne, Politiker und sogar einige Journalisten. Für sie ist die Flüchtlingsindustrie ein profitables Milliardengeschäft mit Zukunft.
>>> die Fakten über die Asylindustrie erfahren Sie hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?
>>> dies und vieles mehr erfahren Sie hier <<<


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte?
>>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her?
>>> dies und viel mehr erfahren Sie hier <<<


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät!
>>> was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Pfefferspray
Ein effektives Abwehrmittel für jedermann. Sicherheitsexperten empfehlen das Pfefferspray, weil es einfach einzusetzen ist, schnell wirkt und somit dem unbedarften Bürger die Chance gibt, sich aus der Gefahrenzone zu begeben.
>>> hier gibt es das Abwehrmittel für Notsituationen <<<


Teleskop – Abwehrstock
Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Es ist ein Abwehrstock, der gut in der Hand liegt und eine effektive Verteidigung ermöglicht. Der Abwehrstock befindet sich zusammengeschoben (ca. 26 cm) in einem praktischen Gürtelholster. Mit einem Ruck ist er ca. 68cm lang.
>>> den Abwehrstock bekommen Sie hier <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!Abwehrmittel für Notsituationen
Ein deutscher Banker packt aus…


SOS AbendlandAlbtraum ZuwanderungVorsicht Bürgerkrieg

Ein Kommentar

Kommentar verfassen